Dienstag, 31. Juli 2012

Schweizer Nationalfeiertag





Allen, allen einen frohen 1. August!
Entdeckt im Weisstannental!

Samstag, 28. Juli 2012

Sonntag


Gott du bisch wie d`Sunne 
wo am Himmel stoht.
Ohni dich was wäred mir?
Alles, alles chunnt vo dir.
Gott du bisch wie d`Sunne 
wo am Himmel stoht.

aus Kolibri mein Liederbuch

Dienstag, 24. Juli 2012

Capuns

Weil es Sommer ist, und der Mangold in den Gärten treibt und die Kühe auf der Alp ihr Bestes geben, redet und isst man in unserem Dorf, wieder vom Capuns.

"Der Capuns ", so sagte Nani, "sei kein Untervazer Gericht.
Der Capuns ist eine Bündner Oberländer Spezialität und in Untervaz, erst seit 1960 bekannt."

Heute wird der Capuns im ganzen Kanton Graubünden serviert.
.
Die Rezepte vom Capuns sind  verschieden, wie es Familien gibt.

Eins, aber, ist überall gleich:  Capuns bereitet man nicht alleine vor! Eine alte Vazerin sagte mir: "Alleine Capuns wickeln! Nein, Danke! Dazu lädt man Freunde, Nachbarn, oder Familienmitglieder ein!"  Und für diese Arbeit kamen die Untervazer Frauen meistens am Nachmittag, wenn das Wetter schlecht war und man nicht an das Heuen gehen musste in den Küchen zusammen.
Heute ist das natürlich anders, die Leute im Dorf haben kaum mehr Zeit zusammen zu sitzen, auch keine Wiesen mehr die geheut werden müssen, höchstens einen Rasen, über den man, ab und zu,  mit dem Rasenmäher fährt.

Der Capuns wird kaum mehr in Gemeinschaft gewickelt. Es gibt aber noch Familien in denen diese Arbeit zusammen gemacht wird.

Ich erinnere mich noch, an Nana`s Küche, um diese Jahreszeit, da war ihre Küche voller Frauen und fleissige Hände und Jede wollte die schönsten Capunspäckli wickeln!

Beim Kochen, Rühren und Schnätzeln wurden Neuigkeiten ausgetauscht. Man redete über Rezepte und über die neusten Heilmethoden, oder, man wollte wissen wer mit wem, im Dorf `Geht`... ja eigentlich, lauter Dinge, die es heute in den Klatschhefter zu lesen gibt! Halt `Tratsch live`!


Und um 16 Uhr gab es dann Kaffee und etwas " vom Beck".

Abends, marschierte dann Jede, mit einer Ladung Tiefkühlboxen, gefüllt mit Capunswickel, nach Hause.

Wunderbar! Das Kochen war ein gesellschaftlicher Anlass!

Zum Capuns Essen lädt man Gäste ein! Vielleicht, weil sich der Aufwand vom `Capunsen` kaum für ein, oder zwei Personen lohnt!
Zusammen mit einem Glas Rotwein und einem Salsiz oder Salami ist der Capuns einfach phänomenal!



Hier mein Capuns  Rezept:

Man rechnet pro Person  mit 5 Capunswickel.

Zuerst stellt man einen Spätzliteig ( Pizökel) her:
Für vier Personen:
200g Mehl in eine Schüssel geben
1 KL Salz  beifügen und ein wenig geriebene Muskatnuss
2 Eier
1,dl Wasser im Maassbecher gut mischen. Mehl mit der Flüssigkeit von der Mitte anrühren.
Teig klopfen, bis er Blasen wirft.
Bei Zimmertemperatur zugedeckt 30 Min. gehen lassen.

Unterdessen die Kräuter fein hacken
Peterli, Liebstöckel und 2 Blatt Pfefferminze.
1 grosser Salsiz, oder 2 Landjäger und ein Hirschsalsiz ganz fein schneiden.
Ich erledige das immer mit meiner Häxelmaschine.  Alle Zutaten zum Teig geben. Gut untereinander mengen.

20 schöne Capunsblätter waschen und in einem grossen Topf mit sprudelndem Wasser kurz an den Stilen haltend im kochenden Wasser blanchieren.
Gleich wieder herausnehmen und auf einer Abtropffläche abtropfen lassen.
Die Blätter vor sich ausbreiten, so dass die Oberseite nach unten schaut. Sind die Stile vom Mangold dick, flache ich sie mit einem spitzen Messer ein wenig ab.
Dann kehre ich das Blatt um,  die rechte Seite nach oben  und der Stil muss von mir wegschauen.
Dann kommt ein Kaffeelöffel Füllung auf das Blatt, oben unter die Blattrundung. Dann klappe ich den Blattoberteil über die Füllung, dann legt man die beiden Seitenteile vom Blatt nach innen und dann wird das Blatt, von oben her, aufgerollt.
Den Stil schneidet man ein wenig quer so dass eine Spitze entsteht und diese schiebt man unter eine Blattader. ( Siehe Bild)
Und schon ist das erste Päckli gerollt und zugenäht!
Man lege alle fertig gerollte Päckli auf ein Holzbrett.
Unterdessen kocht man  Milch mit Bouillon auf, dann legt man die Capunspäckli vorsichtig in die fein `köcherlende` Milch und lässt die Capunswickel ca. 5 Minuten kochen, eher ziehen.
Mit einem Schöpfsieb nimmt man die gekochten Capuns heraus und legt sie in eine gebutterte, ofenfeste Form.
Sind alle Capunswickel gekocht giesst man die Bouillonmilch darüber, raffelt den best möglichen Alpkäse, oder Sennereikäse über alles und zum Schluss kommen noch die gut gebratenen Speckwürfeli oder gebratene Speckstreiffen darüber.Im Backofen ca 10 Min heiss werden lassen und überbacken.
A Guete!

Macht man Capuns auf Vorrat, lässt man die Capunswickel im Salzwasser ziehen. Ca. 5Min.
Kühlt sie ab und legt sie vorsichtig in Tiefkühlbehälter mit Deckel.
Capuns lässt sich sehr gut tiefgefrieren.
Werden sie dann gebraucht, sollte man den Capuns langsam auftauen, und dann die Capunswickel in einer feuerfesten Form, mit `Bouillon Milch` übergiessen, Käse darüber streuen und auf 180° C  im Backofen heiss werden lassen.





Sonntag, 22. Juli 2012

Packen wir`s


Hej, Grossmamaschatzkiste ist zurück!!

Entdeckt habe ich diesen kleinen Kerl, im Giessenpark, Bad Ragaz, wo zur Zeit die 


stattfindet!

Es lohnt sich allemal, da durchzuschlendern!




Montag, 9. Juli 2012

Tschitti Tschitti Bäng Bäng



Meine Damen und Herren - liebe Kinder - alles einsteigen und anschnallen!
Denn gleich beginnt eine unglaubliche Fahrt in einem der wundervollsten Familienfilme aller Zeiten!

Vor 7 Jahren würde ich diesen Film nicht empfehlen. Der Film dauert sehrr lange. Evtl. in 2 Teilen anschauen! Sonst aber eine wunderbare, phantasievolle, Geschichte.

Hier noch mehr zum Film:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tschitti_Tschitti_B%C3%A4ng_B%C3%A4ng

Bäng Bäng........! Ich bin nun weg!







Samstag, 7. Juli 2012

Sonntag



Gottes Liebe ist wie die Sonne;
sie ist immer und überall da.

Die Wegwarte


Donnerstag, 5. Juli 2012

Drei Bücher für den Reisekoffer

Gerade habe ich herausgefunden, dass alle Bücher für den Reisekoffer, etwas mit Wandeln - Wandern  und Weg zu tun haben!
Passt eigentlich ganz gut in die Ferienzeit!


Grossmama`s Schatzkiste ist halt ne ECHTE  Schatztruhe!!
Viel Spass beim stöbern in der Bücherkiste!



Buch: Und unterwegs wirst du ein anderer Mensch


Ein kleines, liebes Büchlein `Und unterwegs wirst du ein andrer Mensch`.

Reinhard Deichgräber macht sich Gedanken über das Wandern - Verwandeln und sich wandeln.
Aufbrechen im Gehen - Wallfahren.

Ein stilles Buch, dass anhand biblischer Texte das Gehen beschreibt.
.
Im Aufbrechen - entfernt von allem, was im Alltag festlegt, einengt, unmöglich scheint - können wir erfahren, dass wir im Unterwegssein auf ein Ziel,  Verwandlung erfahren.

Das Büchlein, mit 63 Seiten, tut gut.

Zum Autor:
Dr. Reinhard Deichgräber, geb. 1936, war viele Jahre Dozent am Missionsseminar in Hermannsburg.
Sein Arbeitsgebiete: Bibelauslegung, christliche Lebensgestaltung und Seelsorge.
er lebt im Ruhestand in Hermannsburg.


Buch: Jetzt ist die Zeit zum Wandel

Ein Benediktiner macht sich Gedanken über Nachhaltiges Leben.

In neun Kapitel, unterteilt in kürzere Untertitel, geht es im Buch darum: über die Zukunft, das heisst über die Ordnungen dieser Erde und deren Bewohnern, nachzudenken - was  wir zum `Nachhaltigem` Lebensstil, beitragen sollten, oder könnten.

Beim Lesen dachte ich oft - Ja, ja ich weiss, dass kenne ich!
Armut auf dem südlichen Erdkugelteil, zuviele Menschen, Hungersnot, Armut.

Und ich bin erschrocken, über die Erkenntnis, dass ich  in meinem Kopf ein Nest der Gleichgültigkeit gebaut habe, wenn es  um das Thema,  Gerechte Verteilung usw. geht!

Abtprimas Notker Wolf wühlt, in meinem `Kopfnest der Gleichgültigkeit`. Ordnet, und macht aufmerksam, dass es Wege hat und gibt, dem schief laufen dieser Erde, entgegen zu treten.

Dass sich ein Benediktiner über Nachhaltiges Leben, Gedanken macht, ist für mich ein Grund, dieses  Buch,  meinen Kindern  und Enkelkinder weiter zu empfehlen. Oder, mindestens darüber zu reden!
Leben die Benediktiner doch schon seit 1500 Jahren in einem sogenannten Erfolgsmodell der Nachhaltigkeit.

Ich und wir alle stehen in der Verantwortung, auch in globaler Situation, die eigentlichen Werte, Werte die das Leben lebenswert machen, immer wieder neu anzugehen.

Autor:
Dr. phil., geb. 1940.
Als Abtprimas des Benediktinerordens mit Sitz in Rom ist er der höchste Repräsentant von mehr als 800 Klöster und Abteien weltweit.
Bei Herder u.a.: Gönn dir Zeit. Es ist dein Leben; das kleine Buch der wahren Freiheit; Die sieben Säulen des Glücks.


Buch:
Eigene Wege

Ein ganz anderes Buch ist die Geschichte von Siegtrud, die vor kurzem Witwe geworden ist und staunt, wieviel  es noch zu entdecken gibt.
Das Buch spielt in Island.

Das Buch `Eigene Wege`, strahlt ein gewisse Gelassenheit aus.
Gelassen sein ist gut und wie man so schön auf Französisch sagt: laissez fair, diesmal, in Reykjavik!


Autorin:
Kristine Steinsdottir, geb. 1946, arbeitete viele Jahre als Lehrerin in Grundschulen und Gymnasium, bevor sie sich 1988 dem Schreiben von Kinderbüchern zuwandte.
Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Kinderbuchautorinnen Islands.
`Eigene Wege ` ist ihr zweites Buch für Erwachsene, es war 2008 für den Literaturpreis des Nordischen Rates nominiert und wurde 2007 mit dem Isländischen Literaturpreis der Frau ausgezeichnet.



Erschienen ist das Buch im Deutschen Taschenbuch Verlag.




Dienstag, 3. Juli 2012

Oma was sollen wir spielen 3

Ein lustiges Spiel für kleine Feriengäste ist auch immer das `Zeichnungsspiel`.
Die Kinder sollten 6-8 Jahre alt sein, damit es auch richtig Spass macht!
Dazu braucht es:
Papier und Farbstifte.

Jedes Kind bekommt ein Blatt Papier.
Darauf zeichnet jeder Mitspieler zuoberst auf dem Papier einen Hut.
Dann dreht man das Papier um, faltet das Gezeichnete nach hinten, so dass der Nächste nur gerade sieht wo er ungefähr den Kopf, als nächstes malen muss. Dann gibt man da Papier weiter und der Nächste zeichnet an den Hutansatz den Kopf, wieder dass Gleiche wie oben und wieder gibt man das Blatt weiter. Dann kommt der Körper mit  dem Anfang der Beine, dann die Beine und dann die Schuhe.

Am Schluss schreibt man einen Namen darunter - natürlich ein Name den man kennt!

Dann gibt man die Zeichnung nochmals weiter und jetzt, darf die Foto geöffnet werden!!
Dass gibt ein Halli Hallo!
Soo sieht Rosmarie aus! Soo sieht Anna aus..

Fröhliche Ueberraschung!!!